Die Bobath-Therapie für Erwachsene

Die Therapie nach dem Bobathkonzept wird bei Erwachsenen angewandt, die entweder von Geburt an oder später erworbene Einschränkungen ihrer Hirnfunktionen haben, z. B. wegen

  • Schlaganfall
  • Hirnblutung
  • Multiple Sklerose
  • Morbus Parkinson
  • Schädel-Hirn-Trauma
  • Schädigungen des Zentralen Nervensystems mit Spastik bzw. Lähmungen

Die Bobath-Therapie orientiert sich an folgenden Fragen:

  • Wie geht es dem Patienten / der Patientin in seiner/ihrer Lebenswelt?
  • Welche Fähigkeiten, welche Kompensationsstrategien bringen sie mit?
  • Welche Einschränkungen erleben sie im Alltag, wie können diese beseitigt oder reduziert werden?
  • Welche Strategien helfen, mit den Einschränkungen besser zu leben?

Die Bobath-Therapie beinhaltet therapeutische Techniken, Wahrnehmungsschulung, Erarbeitung neuer Bewegungen sowie bei Bedarf auch die Einbeziehung von Hilfsmitteln. Im Mittelpunkt steht dabei nicht das Einüben isolierter Bewegungen sondern die bessere Bewältigung des individuellen Alltags.

Speziell für den Erwachsenenbereich haben sich sieben Therapeutinnen aus unserem Team fortgebildet. Damit sind wir auch im Erwachsenenbereich die größte „Bobath-Praxis“ in Berlin Pankow.