Kinderbobath in Berlin für Säuglinge, Kleinkinder, Jugendliche

Die Therapie richtet sich an Kinder und Jugendliche mit

  • Entwicklungsverzögerungen oder Entwicklungsrückständen
  • Angeborenen oder erworbenen Störungen des zentralen Nervensystems
  • Sensomotorischen Auffälligkeiten
  • Kognitiven Beeinträchtigungen
  • Bindungsschwierigkeiten
  • Blockierungen von Gelenken (z. B. Wirbelsäule)

Im Mittelpunkt der Therapie steht die Förderung der sensomotorischen Entwicklung unter Berücksichtigung der emotionalen, sozialen und kognitiven Fähigkeiten des Kindes. Insbesondere Säuglinge und Kleinkinder entwickeln ihre Fähigkeiten in der Interaktion mit den Eltern und anderen Bezugspersonen. Daher beinhaltet die Therapie viel Anleitung und Information für die Erwachsenen, wie sie im Umgang mit den Kindern deren Entwicklung positiv beeinflussen können. Zur Integration der Therapieinhalte in den Alltag begleiten wir u.a. die Kinder in den Kitas, führen Elterngespräche, nehmen an Fallbesprechungen und Förderausschüssen teil und bieten in besonderen Lebenslagen Hausbesuche an. Wir betrachten die Kinder im Kontext ihres gesamten psychosozialen Alltagsgeschehens. Unser Motto lautet: Möglich machen, was möglich ist.

Die Fähigkeiten, Auffälligkeiten und Schwierigkeiten des Kindes/Jugendlichen werden u. a. aus folgenden Fragen ermittelt:

  • Wie geht es dem Kind/Jugendlichen in seiner Lebenswelt? Wie gut kann es sich darin organisieren und regulieren?
  • Sind seine sensomotorischen Voraussetzungen sicher genug, um ein inneres und äußeres Gleichgewicht zu entwickeln?
  • Welche Ideen entwickelt das Kind die Welt zu erkunden, welche Strategien für deren Umsetzung?

Unter Einsatz therapeutischer Techniken und gezielter Gestaltung des Umfeldes wird die Therapie nach dem Bobathkonzept entsprechend individuell gestaltet.

Da es in Berlin Pankow nur sehr wenige Bobath-Therapieangebote für Kinder gibt, ist unser Einzugsgebiet für diese Therapie entsprechend groß und reicht von Berlin Mitte bis ins brandenburgische Umland.